Konfliktmanagement

Konflikte mit den Kollegen, Konflikte mit den Vorgesetzten, Konflikte mit den Mitarbeitern und auch im privaten Bereich Ärger mit dem Partner und den Kindern. Im Leben eines Menschen gibt es reichlich Konfliktpotenziale und dementsprechend oft auch Konfliktsituationen mit anderen Menschen.

Der Mensch ist ein konfliktträchtiges Wesen. Immer wenn zwei oder mehrere Menschen gemeinsam ein Ziel, eine Aufgabe, eine Aktivität verfolgen, können Konfliktsituationen entstehen. Und zwar dann, wenn die individuellen Bedürfnisse nicht zusammen passen und jeder der Beteiligten seine Wünsche und Vorstellungen durchsetzen möchte.

Darüber hinaus belasten Konflikte und haben deshalb negative Auswirkungen auf die Gesundheit.

Egal in welchem Zusammenhang – Konflikte können die Beteiligten belasten und behindern die gemeinsamen Aufgaben. In Unternehmen können Konflikte, vor allem wenn diese besonders nachhaltig und mit hoher emotionaler Anteilnahme geführt werden, die betriebsinternen Abläufe behindern und unter Umständen auch erheblich stören und so dem Unternehmen Schaden zufügen. Und der zweite Aspekt: Solche Konflikte gehen oft einher mit hohem Stresserleben bei den Beteiligten mit den auf diesen Seiten ausführlich beschriebenen negativen Folgen von Stress.

Konfliktmanagement-Training hilft dem einzelnen, verbessert seine Gesundheit und bringt dem Unternehmen dauerhaften Nutzen.

Umfang: 1 Tag

Konfliktmanagement – die Seminarinhalte

  • Wie entstehen Konflikte
  • Die verschiedenen Konfliktarten
  • Die 4 Konfliktebenen
  • Die Eskalationsstufen von Konflikten
  • Killersätze erkennen und effektiv reagieren
  • Ich-Botschaften statt Du-Botschaften
  • Die 4 Arten des Zuhörens und ihre Bedeutung in Konfliktsituationen
  • Eigene Reaktionen in Konfliktsituationen erkennen und eventuell optimieren
  • 4 Schritte zur Deeskalation von Konflikten
  • Mediationsgespräche führen